Impressum Login

FAQ - Antworten

Wie verändert ein RDM-Mast die Fahrleistungen eines Segels?

Das Segel fühlt sich nicht mehr so hart und direkt an, aber im einzelnen:
Ein RDM–Mast füllt die Masttasche nicht so sehr aus wie ein dicker Mast, so trägt die Mastasche zum Segelprofil bei. Mit Wind wird es also bauchiger und gleitet besser an. Gleichzeitig kann sich das Segel besser flach stellen, wenn man es aus der Anströmung nimmt, da die Segellatten sich sehr gut am dünnen Mast vorbei nach vorn schieben können. So verbessert sich das Manöverhandling. Man schlägt mit einem Skinny-Mast also zwei Fliegen mit einer Klappe.

Zurück

Surferin mit Segel am Strand
Surfer mit Cross Segel auf dem Wasser